Neubau Forschungsgebäude für nanostrukturierte Filme - EAM

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Auftraggeber

Staatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg
Bohlenplatz 1
91054 Erlangen

Nutzung

Labore, Seminarbereich
Büros, Aufenthaltsräume

Leistungsphasen

2 – 8 Gebäudeplanung

Sicherheitsstufen

S1, S2

Planungsbeginn

2014

Bauzeit

2016 – 2018

BGF

11.515 m²

BRI

59.776 m³

NF 1-7

4.939 m²

Der 5-geschossige Neubau ist ein komplexes Forschungsgebäude mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Nutzungsbereichen. Auf dem Gebiet der Optik und der photonischen Technologien werden 10 renommierte Arbeitsgruppen aus mehreren Lehrstühlen technisch relevante Anwendungen auf Basis von Grundlagenerkenntnissen erforschen.

Das Gebäude fügt sich in seinem Volumen in die bestehende Campusbebauung ein. Die Nutzungsbereiche des nahezu quadratischen Baukörpers werden um einen großzügigen Innenhof organisiert.

Das äußere Erscheinungsbild wird geprägt durch eine einheitliche Hülle aus strukturierten Faserzementplatten. Die umlaufenden Fensterbänder laufen versetzt über den Baukörper und binden so die unterschiedlichen Nutzungen zusammen. Die liegenden Formate der Platten wie auch die Anordnung der schlanken Fensterbänder bewirken eine horizontale Gliederung des Baukörpers.

Und Ihr Projekt? Melden Sie sich einfach bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Ausschreibungsunterlagen

Jetzt Kontakt aufnehmen