Neubau Preclinical Facility Building

Institute of Science and Technology Austria, Klosterneuburg

Auftraggeber

NÖ Landesimmobiliengesellschaft m.b.H
Landhausplatz 1
A-3109 St. Pölten

Nutzung

Laboratorien, Büro-, Seminar- und Aufenthaltsbereich, Aussenlager

Leistungsphasen

2 – 7 Generalplanung

Sicherheitsstufen

S1, S2

Planungsbeginn

2012

Bauzeit

2013 – 2015

BGF

4.060 m²

BRI

18.246 m³

NF1-7

1.476 m²

Das Preclinical Facility Building vervollständigt die östliche Bebauung des Campus ISTA, auf dem Gelände des ehemaligen Landesklinikums in Klosterneuburg, Stadtteil Maria Gugging, Land Niederösterreich und bildet mit den Gebäuden des Flexible Purpose Laboratory und des Life Science Laboratory ein geschlossenes Ensemble von modernen und ästhetischen Laborgebäuden als Visitenkarte des Instituts.

Der Neubau mit seinem klaren, prägnanten und ruhigen Gebäudevolumen fügt sich in die Baulücke zwischen den beiden bereits bestehenden Laborgebäuden ein und vermittelt in seiner Ausformung zwischen diesen, wobei der körperhafte Baukörper seine Eigenständigkeit nicht verliert. Das Erdgeschoss springt auf der Westseite zurück, wodurch der Eingangsbereich betont und ein großzügiger Freiraum zwischen den öffentlichen Nutzungen und dem See aufgespannt wird. Oberirdisch wurden vier Nutzgeschosse und ein Technikgeschoss realisiert. Im Untergeschoss werden direkte bauliche Verbindungen zu den bestehenden Nachbargebäuden angeboten und so alle drei Laborgebäude zu einer Forschungslandschaft miteinander verbunden.

Das Körperhafte des Gebäudevolumens wird durch die homogene Verkleidung aus metallischem Lochblech mit unterschiedlicher Durchlässigkeit betont. Als Sonnen- aber auch Sichtschutzelemente dienen Klappläden auf der Ebene der Blechfassade, ebenfalls mit Lochblech belegt.

 

Und Ihr Projekt? Melden Sie sich einfach bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Ausschreibungsunterlagen

Jetzt Kontakt aufnehmen