Neubau Mensa

Sophie-Scholl-/Willi-Graf-Gymnasium München

Auftraggeber

Landeshauptstadt München
Baureferat H45
Friedenstrasse 40
81660 München

Nutzung

Zentrale Mittagsversorgung
beider Gymnasien

Leistungsphasen

2 – 8 Gebäudeplanung

Planungsbeginn

2004

Bauzeit

2006 – 2008

BGF

752 m²

BRI

3.393 m³

NF 1-7

430 m²

Im Rahmen der G8 – Maßnahmen erteilte der Münchner Stadtrat 2004 den Projektauftrag zur Planung und Errichtung der Mensa. Die Umsetzung des G8 sieht an den Münchner Gymnasien den Ausbau von Ganztagsangeboten, insbesondere eine preisgünstige Essenausgabe für Schüler sowie eine pädagogische Nachmittagsbetreuung vor.

Der Mensaneubau ist für eine gleichberechtigte Nutzung der Schulen Sophie-Scholl- / und Willi-Graf-Gymnasium konzipiert und dient der Verköstigung von 500 Schülern im Wechselbetrieb. Das Gebäude wurde auf der ‚grünen Wiese’ zwischen den beiden bestehenden Schulen erstellt. Zweiseitig eingerahmt von einem alten Baumbestand schließt die Mensa im Norden an den Pausenhof des Willi-Graf-Gymnasiums an. Der Entwurf nimmt die örtlichen Besonderheiten auf und passt sich durch Transparenz in die Umgebung ein. Der Außenraum, vor allem die Bäume im Wechsel der Jahreszeiten, bilden die Kulisse für den Speisesaal. Der eingeschossige, rechteckige Baukörper ist mit dem verglasten Speisesaal und einer massiven Kernzone, in dem der Küchenbereich und die Essensausgabe untergebracht sind, zweigeteilt. Eine umlaufende Terrasse mit Vordach bindet das Gebäude zusammen und bietet geschützte Freiflächen mit unterschiedlichen Aufenthaltsqualitäten. Die vorhandene Begrünung wurde weitestgehend belassen, der Pausenhof ist neu gestaltet.

Und Ihr Projekt? Melden Sie sich einfach bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Ausschreibungsunterlagen

Jetzt Kontakt aufnehmen