Neubau In vivo Pathophysiologielabor

Max-Delbrück-Centrum Berlin-Buch

Auftraggeber

Max-Delbrück-Centrum für
Molekulare Medizin (MDC)
ABT. TFM Errichten
Robert-Rössle-Str. 10
13092 Berlin-Buch

Nutzung

Labore, Büro- und Seminarräume

Leistungsphasen

2 – 8 Gebäudeplanung

Sicherheitsstufen

S2

Planungsbeginn

2010

Bauzeit

2014 – 2018

BGF

8.906 m²

BRI

41.080 m³

NF 1-7

3.134 m²

Das dreiteilige Neubauensemble, bestehend aus dem vom MDC geplanten ‚In vivo Pathophysiologielaborgebäude‘ (IPL) mit Infrastrukturgebäude und der in direkter Nachbarschaft geplanten Forschungseinrichtung für Experimentelle Medizin (FEM) der Charité Universitätsmedizin, bildet mit seinem prägnanten U-förmigen Baukörper zum südlich und östlich gelegenen Waldgebiet einen ruhigen Raumabschluss des Max-Delbrück-Campus.

Die zwei unterschiedlichen Fassadenmaterialien aus vorgesetzten Douglasienlamellen und Glasfaserbetonelementen prägen den Charakter des dreiteiligen Gebäudes. Ein zum Campus gewandtes Foyer dient zum Aufenthalt und Erschließung der öffentlichen Funktionen des IPL wie den Seminar- und Büroräumen im Erdgeschoss sowie den zugangsbeschränkten Speziallaboren. Um Synergien zwischen dem IPL und dem benachbarten FEM im Bereich der Ver- und Entsorgung, Lagerung und Energieerzeugung nutzen zu können, kooperieren die zwei Organisationen und errichten gemeinsam ein Infrastrukturgebäude das beide Neubauten miteinander verbindet.

Und Ihr Projekt? Melden Sie sich einfach bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Ausschreibungsunterlagen

Jetzt Kontakt aufnehmen